Über Gitarrissima

Dieses mittlerweile unvergleichliche und international gefragte Ensemble besteht in unterschiedlichen Besetzungen seit 2001. Wurde die Idee, Musik aller Genres auf fünf Gitarren (eine Oktavgitarre; drei Konzertgitarren; eine akustische Bassgitarre)  zu präsentieren, wegen seiner Ungewöhnlichkeit zunächst skeptisch verfolgt, belehrten die 5 Musikerinnen diese Skeptiker sehr schnell eines besseren. Bereits 2002 war Gitarrissima Preisträger beim Internationalen Gitarrenwettbewerb Open Springs in Osnabrück (Deutschland). 

Mit spritzigen und mutigen Arrangements von Musik, die ursprünglich eben nicht für Gitarren komponiert wurde, spielte sich das Ensemble in kürzester Zeit in die erste Liga auf Europas Konzertbühnen. Nach einem 3. Preis sowie dem Publikumspreis 2014 beim Internationalen Wettbewerb für Kammermusik mit Gitarre in Aschaffenburg (Deutschland) steht die Marke „Gitarrissima“ mittlerweile für höchste Virtuosität, hinreißenden Charme, sowie überraschende und verblüffende musikalische Interpretationen. Dieses auch multikulturelle Ensemble reißt stets sein Publikum, egal welchen Alters, zu Begeisterungsstürmen hin.

Heute umfasst das musikalische Repertoire des Ensembles neben Arrangements bekannter Bühnen- und Orchesterwerke aus dem „klassischen“ Musikfundus auch Arrangements von Kompositionen aus Jazz und Pop sowie Musik exotischer Ethnien. Möchte man das einzigartige Klangbild von „Gitarrissima“ in Schlagworten skizzieren, ließe sich das folgendermaßen darstellen: orchestral, feinst nuanciert, erfrischend, radikal rhythmisch, ausgewogen, einzigartig…….. Eben „GITARRISSIMA“

Biographien

Neueste CD

Cookies machen es einfacher für uns, Sie mit unseren Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung unserer Dienste erlauben Sie uns, Cookies zu verwenden.
Ok Ablehnen